Liebe Wandsbeker Seniorinnen und Senioren,

der Bezirks-Seniorenbeirat (BSB) vertritt die Interessen der älteren Menschen im Bezirk Wandsbek.
Wir tagen in der Regel an jedem 2. Dienstag im Monat öffentlich. Die genauen Termine, Themen und Tagungsorte geben wir stets hier bekannt. Interessierte Gäste können persönlich an den öffentlichen Sitzungen im Bürgersaal Wandsbek teilnehmen oder auch digital von zu Hause aus per ZOOM-Videokonferenz. Zu Beginn der Sitzungen können die Gäste Fragen und Anregungen an den BSB richten.

Die nächsten öffentlichen Plenumssitzungen des BSB-Wandsbek:

Dienstag, 9. April 2024 um 10 Uhr
Ort: Bürgersaal Wandsbek, Am Alten Posthaus 4 (gegenüber dem Bezirksamt, Nähe U-Bahn und ZOB Wandsbek Markt).
Hauptthema: Die Wohn-Pflegeaufsicht in Wandsbek, Referentin: Frau Arnhild Zickmann, Bezirksamt Wandsbek

Dienstag, 21. Mai 2024 (Achtung: Terminänderung!) um 10 Uhr
Ort: Bürgersaal Wandsbek, Am Alten Posthaus 4 (gegenüber dem Bezirksamt, Nähe U-Bahn und ZOB Wandsbek Markt).
Die Themen werden noch bekanntgegeben.

Interessierte Gäste können persönlich an den öffentlichen Sitzungen im Bürgersaal Wandsbek teilnehmen.
Mehr lesen

(mehr …)

Barrierefreier Ausbau von U-/S-Bahnstationen ist fast komplett

HVV Aufzugplan

Auch das Großprojekt “Alsterdorf und Winterhude” ist nun abgeschlossen, die U-Bahn-Haltestellen Alsterdorf und Hudtwalckerstraße sind barrierefrei ausgebaut.
An der U1-Station Meßberg laufen seit Januar 2023 die Aus- und Umbauarbeiten auf Hochtouren, mit ihrer Fertigstellung im Sommer 2025 wird dann die gesamte U1 barrierefrei zugänglich sein (Ausnahme: U1-Haltestelle Kiekut wegen niedriger Ein- und Aussteigerzahlen). Ab 2024 folgen schließlich die U3-Haltestellen Saarlandstraße, Sierichstraße und Sternschanze. Die Stationen der Strecken U2 und U4 sind bereits komplett barrierefrei zu erreichen.
88 von insgesamt 92 U-Bahn-Haltestellen sind nun barrierefrei ausgebaut.

Auch bei der S-Bahn verbleiben nur noch wenige Haltestellen, bei denen der Ausbau in den folgenden Jahren stattfinden wird.
Auf dem Flyer des Streckennetzes sind alle barrierefreien U- und S-Bahnhöfe mit Piktogrammen versehen und auf dem Plan mit Livestatus werden Aufzüge angezeigt, die vorübergehend defekt sind: https://www.hvv.de/de/aufzuege
Weitere Informationen in der Broschüre “Barrierefrei unterwegs”


Hinweise der Polizei Hamburg

Die Polizei Hamburg warnt vor verschiedene Möglichkeiten des Telefonbetrugs. Kriminelle versuchen, überwiegend ältere Opfer möglichst um ihr gesamtes Vermögen zu bringen. Hierzu verwenden sie unterschiedliche Geschichten/Varianten am Telefon.
Telefonbetrug zum Nachteil älterer Menschen

Das Beispiel eines Schockanrufes, von Schauspielern gesprochen, gibt eine Vorstellung von der Vorgehensweise skrupelloser Täter: “Geschockt und abgezockt”

Eine Broschüre der Polizei Hamburg bietet weitere Informationen zum Thema
“Telefonbetrug – und wie Sie sich schützen”

Es werden die gängigsten Varianten des Telefonbetrugs vorgestellt mit der Empfehlung, sich gedanklich auf einen solchen Anruf vorzubereiten.
Ein wichtiger Hinweis ist auch, sich nicht auf Telefonnummern zu verlassen, die bei einem Anruf angezeigt werden; sie sind leicht zu fälschen.

Neu: Kultur-Ratgeber für Ältere mit geringem Einkommen

Kulturratgeber

Der Landes-Seniorenbeirat hat in einem Faltblatt Anregungen und Tipps zusammengestellt, wie man Hamburgs vielfältiges Kulturangebot kostenlos oder zu ermäßigten Preisen wahrnehmen kann. Anbieter, die bei kleiner Rente Karten für Theater, Musik- und weitere Veranstaltungen vermitteln, sind mit ihren Kontaktdaten ebenso aufgeführt wie Dienste, die Bücher und Medien bei eingeschränkter Mobilität nach Hause bringen. Informationen gibt es auch hinsichtlich Museen und anderen Anlaufstellen. Schauen Sie hinein – unser Motto: Ohne Moos viel los!

Kultur-Ratgeber für den kleinen Geldbeutel_2023 (PDF)

Der Seniorenbeirat Hamburg-Nord ist neu gewählt

Neuwahl BSB Nord 2020

Die neue Seniorendelegiertenversammlung hat aus ihrer Mitte elf Mitglieder in den Seniorenbeirat gewählt. Vier weitere Mitglieder wurden berufen. Am 11.11.2021 hat sich der Beirat konstituiert und seinen Vorstand gewählt. Als Vorsitzender wurde Werner Hansen wiedergewählt. Er vertritt den BSB Hamburg-Nord künftig auch im Plenum des Landes-Seniorenbeirats.

BSB HH-Nord neu gewählt_Nov2021 (PDF)

Konstituierende Sitzungen der Bergedorfer Senioren

Seniorenbeirat und Vorstand Delegiertenversammlung

Die Wahl der Seniorenvertretung für die neue Amtsperiode 2021 – 2025 in Bergedorf ist abgeschlossen. Am 10. Oktober trat die neue Delegiertenversammlung im Theatersaal im „Haus im Park“ zusammen. Die Mitglieder wählten ihren neuen Vorstand, bestehend aus Christa Timmermann, Anna Elisabeth Weßling und Erika Garbers. Anschließend wurden die 11 Mitglieder des neuen Bezirks-Seniorenbeirat für Bergedorf gewählt.

Am Freitag, den 22. Oktober hat sich der Beirat, der nun bis Anfang 2025 die Bergedorfer Senior*innen gegenüber dem Bezirksamt und der Bezirksversammlung vertritt, konstituiert. Wiedergewählt wurde die langjährige Vorsitzende Karin Rogalski-Beeck. Ihre Stellvertreter sind Peter Puhle und Dagmar Strehlow. Wilfried Acht und Brigitte Knees wurden Beisitzer und komplettieren den neuen Vorstand des Seniorenbeirats.
Die weiteren Mitglieder sind: Martina Bomnüter, Jörg Froh, Sirajul Islam, Dieter Mahel, Angelika Scholz und Hüseyin Yilmaz.

Tätigkeitsbericht 2019 – 2021 des Landes-Seniorenbeirats

LSB-Tätigkeitsbericht 2019-2021

Hamburgs Seniorenvertretung informiert über ihre Arbeit in der zweiten Hälfte der Amtsperiode. Die Anliegen, Initiativen und Aktivitäten des LSB und seiner Fach- und Projektgruppen im Zeitraum April 2019 – September 2021 werden dargelegt und erläutert. Berichtet wird, wie sich die Pandemie auf die laufende Tätigkeit ausgewirkt hat.

Zur Arbeit der Bezirks-Seniorenbeiräte in diesem Zeitraum vermittelt die Broschüre auch einen Überblick.
LSB-Tätigkeitsbericht April 2019 bis Sept. 2021 (pdf)

Tätigkeitsbericht 2019-2021 des Seniorenbeirats Altona

Tätigkeitsbericht 2019-2021 des Seniorenbeirats Altona

Die Seniorenvertretung im Bezirk Altona berichtet über ihre Arbeit ab April 2019 bis zum Ende der Amtszeit im September 2021. Der Seniorenbeirat hat eine Fülle an Themen behandelt, Probleme angesprochen und viele Aktivitäten unternommen. Die Arbeitsweise war in der Pandemie erschwert. Eingangs informiert auch kurz die Seniorendelegiertenversammlung über den Zeitraum.

Tätigkeitsbericht 2019 – 2021 (PDF)

“Altona im Alter neu entdecken” – Fülle an Infos, Tipps und Adressen

"Altona im Alter neu entdecken"

Die Informationsbroschüre in redaktioneller Verantwortung des BSB Altona vermittelt Anlaufstellen im Bezirk Altona und viele Hinweise zu wichtigen Themen und Anliegen der älteren Generation. Aufgeführt sind Beratungsangebote, Anbieter für Aktivitäten und Geselligkeit, Wohnen im Alter und vieles mehr. Auch finanzielle Aspekte und Vorsorge & Betreuung kommen zur Sprache.