Bezirks-Seniorenbeirat Altona

hvv-Prepaid-Card und Rollatoren

Grafik: BSB Hamburg Altona

Die Seniorinnen- und Seniorenvertretung im Bezirk Altona ist beunruhigt: Prepaid-Card nicht für alle Bürgerinnen und Bürger nutzbar!

Zum 01.01.2024 wurde in den VHH-Bussen im Hamburger Stadtgebiet nun endgültig das Bezahlsystem Prepaid-Card eingeführt. Dabei können die Fahrgäste ihre Prepaid-Card im Einstiegsbereich z. B. der Busse vorne an ein „Lesegerät“ halten, den Fahrpreis auf dem Display auswählen und buchen.
Damit wird der ÖPNV in Hamburg sicherlich etwas barriereärmer, denn das Besondere: Es werden weder Smartphone oder Computer noch ein eigenes Bankkonto benötigt.
„Mit dem Angebot wollen wir auch sicherstellen, dass wir einen Zugang zum ÖPNV für alle Menschen in der Stadt schaffen – unabhängig vom Smartphone oder Bankkonto. Die Handhabung der Prepaid-Card ist unkompliziert und ermöglicht eine schnelle Nutzung…“, so Verkehrssenator Anjes Tjarks in einer Pressemitteilung des hvv vom 3. Juli 2023.

Leider nicht für z.B. Menschen mit Rollatoren – und das sind in den meisten Fällen ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, denn es gibt keine Lesegeräte im Mittelbereich der Busse. Da seit dem 31.8.2023 das sogenannte Teilzeitticket (im Abo € 33,80 oder € 38,90) komplett entfällt und das Geld nicht immer für ein €49-Ticket reicht, werden sie ungewollt zu Mitfahrenden ohne gültigen Fahrschein – oder sie fahren gar nicht mehr mit dem ÖPNV. Das heißt: Sie werden von der Teilhabe ausgeschlossen!

Daher fordern der Senior:innenbeirat Altona und der Vorstand der Senior:innendelegiertenversammlung-Altona den hvv auf: Zusätzliches Personal in jedem der Busse mitfahren zu lassen, um den Betroffenen beim Fahrkartenkauf zu assistieren oder aber öffentlich mitzuteilen, dass diese betroffenen Menschen bis zum Einbau entsprechender Lesegeräte die Busse zum Nulltarif nutzen können.
Sabine Illing
Vorsitzende Bezirks-Senior:innenbeirat Altona, 7. Januar 2024

Tätigkeitsbericht 2021-2023 der Senior:innenvertretung Altona

Die Senior:innendelegiertenversammlung und der Bezirks-Senior:innenbeirat Altona berichten über ihre Arbeit ab Oktober 2021 bis September 2023. In der ersten Hälfte der laufenden Amtsperiode hat der Beirat viele Themen aufgegriffen, Anliegen verfolgt und Probleme angesprochen, die die Älteren im Bezirk beschäftigen. Nach zwei Jahren Pause aufgrund der Pandemie fanden die traditionellen “Altonaer Seniorentage” wieder statt.

BSB Altona_Tätigkeitsbericht Okt.2021 – Sept.2023 (pdf)

Nachbericht zu den Altonaer Seniorentagen am 12./13. Sept. 2023

Die Altonaer Seniorentage starteten diesmal im Bürgerhaus Bornheide unter dem Motto “Was uns gesund hält”. Der Infotag in Osdorf war gut besucht. Über zwanzig Beratungsstellen und Vereine standen für Gespräche bereit. Am Folgetag fand wieder die Elbschifffahrt statt. Mit fast 200 Gästen fuhr die MS “La Paloma” zwei Stunden lang nach Blankenese, in die HafenCity und in den Hafenbecken ganz nah an großen Pötten vorbei.
Lesen Sie den Nachbericht mit vielen Fotos.

Altonaer Seniorentage 2023_Nachbericht (pdf)
Altonaer Seniorentage 2023_Programm-Faltblatt (pdf)
Altonaer Seniorentage 2023_Plakat (pdf)

Der neue Seniorenwegweiser für Altona ist da!

Der Wegweiser “Altona im Alter neu entdecken” bietet umfassende Informationen zu vielen Themen. Es geht um Beratungsangebote hier im Stadtteil, um Fragen rund um’s Wohnen bis zur Pflege, Freizeitaktivitäten, Vorsorge bis ins hohe Alter und vieles mehr. Für alle ist etwas dabei.

Die Broschüre finden Sie >> hier
Sie können darin blättern. Am unteren Rand finden Sie die Buttons zum Vergrößern oder auch zum Herunterladen der gesamten Broschüre als PDF-Datei.

“Was macht gute Mobilität in Altona aus…” am 5. Juli 23 im Rathaus

Grafik: BSB Hamburg Altona

Die Seniorendelegiertenversammlung und der Bezirks-Seniorenbeirat Altona laden ab 9.30 Uhr ein in den Kollegiensaal. Über Ideen, Vorstellungen, Forderungen zum Rad- und Fußverkehr werden sich die Delegierten und interessierten Gäste an vier Thementischen austauschen. Die Ergebnisse werden dann nach einer Imbiss-Pause mit Politiker:innen der Fraktionen diskutiert.

BSB und SDV Altona_Veranstaltung zum Verkehr_Einladung 5. Juli 2023 (pdf)
Stellungnahme BSB Altona zum Rad- und Fußverkehr_März 2022 (pdf)

Der BSB Altona hat eine Notfallmappe herausgebracht

Jede und jeder von uns kann plötzlich und unerwartet auf fremde Hilfe angewiesen sein – sei es durch einen Unfall, durch Krankheit oder ein anderes unvorhergesehenes Ereignis. Weil dann oftmals Zeit und Ruhe fehlen, um Unterlagen und Dokumente zusammenzusuchen, Angehörige und Freunde nicht informiert sind, wo was zu finden ist, hat der Bezirks-Senior:innenbeirat Altona eine „Notfallmappe“ entwickelt. Die Eintragungen in der Mappe sind eine wichtige Vorsorgemaßnahme, damit im Ernstfall alles schnell geregelt werden kann.

Notfallmappe (pdf)

Altonaer Seniorentage sind zurück! – Der Nachbericht mit vielen Fotos

Nach zweijähriger Coronapause fanden die traditionellen “Altonaer Seniorentage” wieder statt, organisiert vom Seniorenbeirat Altona. Am 7. September im Rathaus bot das vielfältige Programm Informationen, Bewegung und Unterhaltung. Gut 20 Beratungsstellen und Vereine standen für Gespräche und Anregungen bereit. Auf die Elbe ging es am Folgetag zur Hafenrundfahrt an Bord der MS “La Paloma” für zwei Stunden hinaus. Am Bug des Schiffs war die BSB-Flagge gehisst. Die Gäste genossen die abwechslungsreichen Tage.
Viele Eindrücke vermittelt der Rückblick mit Bildern.

Altonaer Seniorentage 2022_Nachbericht (pdf)
Altonaer Seniorentage 2022_Programm-Faltblatt (pdf)

Sammeltaxis sollten bleiben!

Grafik: BSB Hamburg Altona

Der Bezirks-Seniorenbeirat Altona äußert sich zu der Meldung, dass der Einsatz der günstigen IOKI-Sammeltaxis in den Altonaer Stadtteilen Lurup und Osdorf zum Jahresende auslaufen soll. Eine deutliche Benachteiligung dieser Stadtteile, die seit langem schlecht an den öffentlichen Nahverkehr angebunden sind, in denen viele Menschen mit geringem Einkommen leben und auch weitere, für sie wichtige Dienstleistungen auf dem Rückzug sind.

Das IOKI mit seinem barrierefreiem Einstieg bietet u.a. älteren Menschen mit eingeschränkter Mobilität und kleinem Budget die bezahlbare Möglichkeit, am sozialen Leben teilzuhaben und sollte in Altona erhalten bleiben. Teurere und nicht barrierefreie MOIA-Fahrzeuge sind keine echte Alternative.

Brief des BSB Altona an Senator Tjarks

Stellungnahme des BSB Altona zum Bündnis-Papier für den Rad- und Fußverkehr

Grafik: BSB Hamburg Altona

Der Bezirks-Seniorenbeirat Altona begrüßt das Bündnis-Papier für den Rad- und Fußverkehr vom 19.11.2021. Zu unserem Bedauern wird allerdings auf den Fußverkehr nur mit Allgemeinplätzen eingegangen, während der Radverkehr mit sehr konkreten Vorgaben erwähnt wird. Darum haben wir unserer Stellungnahme einen Katalog mit Ergänzungswünschen bzw. Forderungen beigefügt.

Stellungnahme des BSB Altona zum Bündnis-Papier (pdf)