Bezirks-Seniorenbeirat Wandsbek

der Bezirks-Seniorenbeirat (BSB) ist auch weiterhin für Sie da. Gerade während der aktuellen Corona-Krise setzen wir alles daran, die Interessen der älteren Menschen im Bezirk Wandsbek gut zu vertreten. Nach der Neuwahl des BSB für die Amtsperiode bis 2025 haben wir uns vorgenommen vor allem an folgenden Themen noch intensiver zu arbeiten:

- Pflege und Gesundheit
- offene Seniorenarbeit in den Stadtquartieren
- Mobilität im Alter und Verkehr
- Digitalisierung und Öffentlichkeitsarbeit
- Integration von Seniorinnen und Senioren mit Migrationshintergrund

Nach Konstituierung und Neuorganisation unserer Arbeit werden wir voraussichtlich ab Januar 2022 wieder an jedem 2. Dienstag im Monat öffentlich tagen. Die genauen Termine und Tagungsorte werden wir rechtzeitig hier mitteilen. Interessierte Gäste können dann Fragen und Anregungen an den BSB richten.

Dienstag, 11. Januar 2022 um 10 Uhr – nur digital per ZOOM-Video- oder Telefonkonferenz. Themenschwerpunkt im öffentlichen Teil der Sitzung:
Kriminalität zum Nachteil älterer Menschen
Referentin: Frauke Hannies, Kriminalhauptkommissarin am LKA

Dienstag, 8. Februar 2022 um 10 Uhr – für Gäste Teilnahme nur digital per ZOOM-Video- oder Telefonkonferenz

Dienstag, 8. März 2022 um 10 Uhr – für Gäste Teilnahme nur digital per ZOOM-Video- oder Telefonkonferenz

Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie werden Gäste noch einige Monate nur digital, per ZOOM-Video-/Telefonkonferenz, an unseren Sitzungen teilnehmen können. Für die Teilnahme per Video benötigen Sie einen geeigneten Computer/Laptop, Tablet oder ein Smartphone jeweils mit Internetzugang. Für die Teilnahme nur mit Ton genügt jedes Telefon. Es fallen jeweils nur Ihre eigenen Verbindungskosten an. Falls Sie eine „Flatrate“ für das Internet bzw. Telefongespräche zu deutschen Festnetzanschlüssen haben, fallen keine Kosten für Sie an.

Bitte schicken Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an, wenn Sie digital an unseren Sitzungen teilnehmen möchten. Wir schicken Ihnen dann die Zugangsdaten und eine kurze Anleitung, wie Sie sich zuschalten können. Auch für sonstige Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen natürlich gern zur Verfügung.

So erreichen Sie uns:
Telefon: 040 – 750 690 03 (Anrufbeantworter, wir rufen zurück)
E-Mail: BSB-Wandsbek@t-online.de

Die Seniorenvertretungen im Bezirk Wandsbek, die Seniorendelegiertenversammlung und der Bezirks-Seniorenbeirat, haben einen weiteren Tätigkeitsbericht für den Zeitraum von 2019 bis 2021 erstellt. Darin finden Sie Informationen zu den behandelten Themen und zur Arbeitsweise dieser Gremien.

Liebe Seniorinnen und Senioren. Die Corona-Pandemie macht uns weiterhin Sorgen und fordert von allen ein verantwortungsvolles Handeln. Wir müssen noch über einen längeren Zeitraum Geduld und Ausdauer aber auch Zuversicht aufbringen. Wir wollen nach vorne blicken! Unser 2. Seniorenbrief will Ihnen dabei helfen, er ist unser Ausdruck für Hoffnung und Solidarität.

Das neue Faltblatt informiert über die Aufgaben, Ziele und die Erreichbarkeit des Bezirks-Seniorenbeirates. Auch werden Beratungs- und Unterstützungsangebote der Stadt für Seniorinnen und Senioren im Bezirk Wandsbek aufgeführt.

In Kürze wird Hamburgs Parlament für fünf Jahre gewählt. Der Beirat appelliert, an der Wahl teilzunehmen. An vielen Infoständen u.a. kann man die Kandidaten fragen, welche Lösungen die Parteien haben hinsichtlich bezahlbarem, barrierefreiem Wohnraum, zur Mobilität und Teilhabe der Älteren und weiteren wichtigen Anliegen. Nutzen Sie die Briefwahl bequem und wetterunabhängig von zu Hause aus.

Im Tätigkeitsbericht informiert der BSB Wandsbek über seine Arbeit im Zeitraum April 2017 bis April 2019, der ersten Hälfte der gegenwärtigen Amtszeit. Auch die Seniorendelegiertenversammlung berichtet von ihrer Arbeit.

Auf einem Handzettel hat der BSB Wandsbek aufgeführt, wie Radwege aussehen sollten, auf denen sich Senioren und Seniorinnen wohlfühlen und auch Kinder sicher mit dem Rad unterwegs sein können.

Am 26. September 2018 hatte der Seniorenbeirat im Bürgersaal Wandsbek eine Vielzahl von Fachleuten zum Fachtag "Senioren leben im Quartier" versammelt. Über altersgerechtes Wohnen, Pflegen und Betreuen sowie Quartiersentwicklung berichteten Experten aus dem Bezirksamt, von Beratungsstellen und der Gesundheitsbehörde. Die Besucherinnen und Besucher konnten ihnen in Arbeitsgruppen ihre Fragen stellen und Anliegen schildern. - Lesen Sie den bebilderten Nachbericht, der eine Reihe von Anlaufstellen nennt.

Am 13. Februar lud der Seniorenbeirat in der öffentlichen Sitzung zur Bestandsaufnahme bei der Beseitigung von Gehweg-Schäden im Bezirk ein. Der Ankündigung im Wochenblatt sind 45 Bürgerinnen und Bürger gefolgt und diskutierten mit Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff und Vertretern des zuständigen Fachamts. Ca. 40 Prozent der gemeldeten Stolperfallen sind noch nicht behoben.
Das "Hamburger Wochenblatt" berichtete darüber auf der Titelseite. Lesen Sie den Artikel und das Protokoll zur Beiratssitzung

Am 9. Mai traf sich der Bezirks-Seniorenbeirat zu seiner konstituierenden Sitzung. Die 15 Mitglieder wählten den Vorstand. Die monatlichen Sitzungen sind künftig öffentlich. Interessierte können als Gäste teilnehmen. Näheres lesen Sie in der Presse-Information, die das Hamburger Wochenblatt veröffentlichte.

Kontakt

Geschäftsstelle
(vorübergehend geschlossen)
Robert-Schuman-Brücke 8
22041  Hamburg
Raum 132, 1.Stock
Tel.: 040/ 750 690 03  
bsb-wandsbek@t-online.de

Zu erreichen mit der U1 und allen Buslinien zur Station „Wandsbek Markt" -> Lageplan (pdf)
 

Vorsitzender:
Helmut Hurtz
Tel.: 040 - 603 35 17 / 0172 80 80 441
helmut.hurtz@yahoo.de 

Stellvertretende Vorsitzende:

Inge-Maria Weldemann
Tel. 040 - 68 11 37
Inge-Maria.Weldemann@gmx.de   
und
Axel Sellmer
Tel. 040 - 677 56 39
axel.sellmer@hamburg.de

Grußwort
(pdf)
Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff

Informationen des Bezirksamts
für die ältere Generation
-> www.hamburg.de/wandsbek