Aktuelles

Am 14. und 15. September lud der Bezirks-Seniorenbeirat zu den Altonaer Seniorentage ein. Im Rathaus Altona informierten sich an die 300 Besucherinnen und Besucher bei mehr als 25 Beratungsstellen und Organisationen über deren Angebote für Ältere. Für Unterhaltung sorgten Musikdarbietungen. Am zweiten Tag stand die traditionelle Elbschifffahrt auf dem Programm. 290 Gäste genossen den sonnigen Ausflug. Betrachten Sie den Nachbericht mit vielen Bildern.

Der Bezirks-Seniorenbeirat Eimsbüttel hat erneut ein interessantes, vielfältiges Programm zusammengestellt: Der "Eimsbütteler Seniorentag" bietet am Montag, 24. Oktober, im Hamburg-Haus von 10 bis 16 Uhr Vorträge, Diskussionen, musikalische Unterhaltung und Verköstigung. Im Foyer stehen an die 30 Organisationen und Beratungsstellen mit Info-Ständen für Gespräche, Ratschläge und Anregungen bereit.

Der Landes-Seniorenbeirat Hamburg veranstaltet mit einer ganzen Reihe von beteiligten Organisationen und Beratungsstellen den Informationstag "Älter werden in Hamburg" am Freitag, den 7. Oktober, von 10 bis 14.30 Uhr im Bürgersaal Wandsbek. An Infoständen und in Gesprächsrunden kommen wichtige Themen und Anliegen zur Sprache, z.B. zur offenen Seniorenarbeit, zu rechtlicher Betreuung, zu Inklusion und bürgerschaftlichem Engagement. Alles Nähere zum Ablauf finden Sie im Programm.

Den "Internationalen Tag der älteren Menschen" begehen der Landes-Seniorenbeirat Hamburg und die DGB Senioren Hamburg wieder mit einer großen öffentlichen Veranstaltung. Am Freitag, den 30. September, laden sie in den Bachsaal am Michel ein. Senatorin Cornelia Prüfer-Storks berichtet über Hamburgs aktuelle Seniorenpolitik. Hauptredner ist Franz Müntefering, Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisation.

Auf der öffentlichen Delegiertenkonferenz am 4. Juli 2016 diskutierten Hamburgs Seniorenvertretungen engagiert über die Zukunft der gesetzliche Rente und die zunehmende Altersarmut. Zuvor informierten die Referenten Nikolaus Singer von der Deutschen Rentenversicherung und Reiner Heyse von den IG Metall Senioren über Fakten und Prognosen. Die Delegierten stimmten der vom LSB vorgelegten Resolution zu: Es sind dringend Reformen erforderlich, um der sich abzeichnenden, besorgniserregenden Entwicklung entgegenzuwirken.

Der Landes-Seniorenbeirat lud die Mitglieder seiner acht Fachgruppen zum Gedankenaustausch über die Fachgruppenarbeit ein. Auf dem Fachtag am 30. Mai 2016 wurde gemeinsam ein Résumé gezogen: Wie liefen die Teamprozesse, was wurde erreicht und welche Potentiale können in der Zukunft bei der Beschäftigung mit den Schwerpunktthemen der Seniorenvertretung genutzt werden?

Nachbericht: Die öffentliche Veranstaltung des Landes-Seniorenbeirats am 4. April zur Suizidgefährdung älterer Menschen stieß auf großes Interesse. Prof. Dr. Klaus Püschel, Leiter des Instituts für Rechtsmedizin im UKE, berichtete über die Ursachen für die im Alter ansteigende Suizidziffer und benannte Hilfsmöglichkeiten.

Der Landes-Seniorenbeirat hat eine Initiative des Bezirks-Seniorenbeirats Altona aufgegriffen und in einem Schreiben an den Ersten Bürgermeister um die Einleitung von Sofortmaßnahmen zur Luftreinhaltung in der Max-Brauer-Allee gebeten.

Funktionieren die Aufzüge an den U- und S-Bahnhöfen?
Klicken Sie auf die Verfügbarkeitsanzeige:
http://geofox.hvv.de/jsf/showElevatorStates.seam

Alle Daten werden ständig aktualisiert.
Auch bei der Planung zum Ausbau weiterer barrierefreier Bahnhöfe gibt es einen neuen Stand.

Am 9. November 2015 fand mit großer Beteiligung im Hamburg-Haus Eimsbüttel die Gesamtdelegiertenkonferenz der Hamburger Seniorenvertretungen statt. Der Nachbericht mit Fotos vermittelt Eindrücke.