Informationen zum Thema "Gesundheit und Bewegung"

Sehr viele insbesondere ältere Menschen suchen gegenwärtig ihren Hausarzt oder Facharzt aus Sorge vor einer Ansteckung nicht mehr auf. Diese Sorgen sind unbegründet - und gefährlich, wenn dadurch notwendige Behandlungen unterbleiben. Die Praxen sind sicher, die Ärzte haben sich sehr gut auf die hygienischen Erfordernisse eingestellt. Gehen Sie sofort, wenn nötig, wie bisher zum Arzt! Verschleppen Sie keine Krankheiten! Ihren Besuch sollten Sie möglichst zunächst telefonisch mit der Praxis besprechen.

Nachbericht: Die öffentliche Veranstaltung des Landes-Seniorenbeirats am 4. April zur Suizidgefährdung älterer Menschen stieß auf großes Interesse. Prof. Dr. Klaus Püschel, Leiter des Instituts für Rechtsmedizin im UKE, berichtete über die Ursachen für die im Alter ansteigende Suizidziffer und benannte Hilfsmöglichkeiten.