Bezirks-Seniorenbeirat Hamburg-Nord

Die neue Seniorendelegiertenversammlung hat aus ihrer Mitte elf Mitglieder in den Seniorenbeirat gewählt. Vier weitere Mitglieder wurden berufen. Am 11.11.2021 hat sich der Beirat konstituiert und seinen Vorstand gewählt. Als Vorsitzender wurde Werner Hansen wiedergewählt. Er vertritt den BSB Hamburg-Nord künftig auch im Plenum des Landes-Seniorenbeirats.

Seit Mai 2021 gibt der Seniorenbeirat Hamburg-Nord alle zwei Monate einen Newsletter heraus und verteilt ihn an viele Einrichtungen für ältere Menschen. Im Juli ist die zweite Ausgabe erschienen, im September die dritte. Die Meldungen berichten von der Arbeit des Beirats. Viele Themen, die für Ältere von Interesse sind, werden aufgegriffen. Und es gibt jede Menge Hinweise und nützliche Tipps. Die Newsletter können Sie hier lesen.

Im Bericht informiert die Seniorenvertretung im Bezirk Hamburg-Nord über ihre Arbeit ab April 2019. Die BSB-Mitglieder werden vorgestellt und die Gremien, in denen der BSB vertreten ist, aufgeführt. Thematische Schwerpunkte der Mitwirkung sind Barrierefreiheit im öffentlichen Raum, Nahversorgung und Digitalisierung. Über weitere Aktivitäten wird berichtet, auch darüber, wie sich die Arbeitsweise unter Pandemie-Bedingungen verändert hat.

Der Wegweiser für die ältere Generation in Hamburg-Nord bietet eine Fülle von Informationen zu Anlaufstellen im Bezirk für Beratung, Hilfe und Alltagsgestaltung. Themenschwerpunkte sind Aktiv im Alter (Sport, Bildung und Kultur, Seniorentreffs), Wohnen im Alter sowie Pflege, Unterstützung und Vorsorge. Der Wegweiser wurde maßgeblich vom Bezirks-Seniorenbeirat Hamburg-Nord erarbeitet und berichtet auch ausführlich über die Arbeit des Beirats.

Das Faltblatt informiert über die Anliegen und Themen sowie die Arbeitsweise des Seniorenbeirates. Der Beirat ist auf der Grundlage des Hamburgischen Seniorenmitwirkungsgesetzes die Stimme der älteren Generation im Bezirk Hamburg-Nord.

Im Tätigkeitsbericht informiert der BSB Hamburg-Nord über seine Arbeit im Zeitraum April 2017 bis März 2019, der ersten Hälfte der gegenwärtigen Amtszeit. Auch die Seniorendelegiertenversammlung berichtet kurz.

Der BSB Hamburg-Nord gibt einen Rat: Das Anlegen einer persönlichen Notfallmappe hilft, wichtige Angaben zur Gesundheit und bestehenden Verträgen und Dokumenten zusammenzustellen, um den Angehörigen im Ernstfall einen Überblick und rasche Hilfe zu ermöglichen. Dazu gibt es nützliche Hinweise, z.B. zu Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung oder Krankenhauseinweisung. Lesen Sie bitte unsere kurze Einführung.

Am 25. April 2017 hat sich der BSB im Bezirk zu der ersten Sitzung in der neuen Amtszeit getroffen und den Vorstand gewählt. Zum Vorsitzenden wurde Hans-Lüder Hilken gewählt. Er wird den BSB Nord auch im Landes-Seniorenbeirat vertreten. Stellvertretende Vorsitzende sind Gabriele Wirth und Dr. Petra Sellenschlo.

Im Tätigkeitsbericht informiert der BSB HH-Nord über seine Arbeit im Zeitraum April 2015 bis März 2017, der zweiten Hälfte der am 31. März 2017 beendeten Amtszeit.

Ideen zur Nutzung und Ausgestaltung von offenen Begegnungsstätten hat eine Arbeitsgruppe des Bezirks-Seniorenbeirats Hamburg-Nord in einem Positionspapier zusammengefasst.

Kontakt

Büro des BSB
im Bezirksamt Hamburg-Nord
Kümmellstraße 7
20249 Hamburg
Raum S 6 (Bürozeiten nach Vereinbarung)
Telefon: (040) 428 04 - 20 65
E-Mail:  bsb-nord@lsb-hamburg.de
Web:  www.hamburg.de/hamburg-nord/40158 


Bild: Werner Hansen

Vorsitzender
Werner Hansen
Tel. 0176 - 80272983


Stellvertretende Vorsitzende
Dr. Ursula Cremerius und Magrit Fellert


Bürgersprechstunden vom BSB Nord:
-> weiterlesen

Informationen des Bezirksamts
für die ältere Generation
-> www.hamburg.de/hamburg-nord/senioren